Rechnungserklärung

Häufige Fragen – schnell geklärt

Rechnungserklärung – Häufige Fragen – schnell geklärt

Ob Strom, Gas oder Wasser – Gesetze und Verordnungen verpflichten uns, in unseren Rechnungen ganz bestimmte Informationen aufzulisten. Damit Sie Ihre Rechnung besser nachvollziehen können, beantworten wir Ihnen gerne häufig gestellte Fragen. Bei Unklarheiten können Sie sich jederzeit an unser Kundencenter wenden.

Rechnungserklärung Strom

Rechnungserklärung Wasser

Rechnungserklärung Gas

Seite 1
Seite 2
Seite 3

Verbrauchsstelle:
Als Verbrauchsstelle wird der Ort bezeichnet, an dem Energie entnommen und genutzt wird. Dies ist im Allgemeinen eine Wohnung oder ein Geschäftslokal. Die hier aufgeführte Adresse kann von der Anschrift abweichen.

Persönliche Angaben:
Kundennummer und Zählernummer sind wichtige Angaben, um Sie als Verbraucher und Kunde zu identifizieren. Wenn Sie bei den Stadtwerken anrufen, sollten Sie diese Zahlen parat haben: So finden wir Ihren Anschluss schnell in der Datenbank und können Probleme oder Fragen rasch klären. Die Rechnungsnummer bezeichnet die einzelne Abrechnung, die Sie gerade in der Hand halten. Bei Nachfrage zu dieser bestimmten Rechnung hilft uns die Rechnungsnummer zur Zuordnung.

Abrechnungszeitraum (Verbrauchszeitraum):
Der Zeitraum Ihres Energieverbrauchs, der dieser Rechnung zugrunde liegt. In der Regel handelt es sich um ein Jahr. Der Zeitraum kann kürzer sein, wenn Sie zwischenzeitlich zu- oder umgezogen sind.

Ermittlung des Rechnungsbetrages - Brutto-Preise:
Nettobetrag zzgl. Mehrwertsteuer von derzeit 7% ergibt den Bruttobetrag Wasser. Beim Abwasser wird keine Mehrwertsteuer berechnet.

Fälligkeiten
Wir erheben 11 Abschläge pro Kalenderjahr. Abschlagszahlungen werden immer rückwirkend für den jeweiligen Monat erhoben.

Rechnungsbetrag:
Der Rechnungsbetrag ist die Differenz zwischen dem Bruttobetrag Wasser und der Summe Ihrer eingegangenen Zahlungen (Abschläge). Haben Sie bereits mehr bezahlt als Sie tatsächlich verbraucht haben, erhalten Sie eine Gutschrift auf Ihr Konto. Ist der Verbrauch höher als die Summe Ihrer Zahlungen, wird der Restbetrag von Ihrem Konto angebucht.

Aufstellung der künftig zu zahlenden Abschläge

Abschlagszahlungen:
Die Abschlagszahlungen sind eine Teilzahlung bzw. Anzahlung auf die bereits geleisteten Wasserlieferungen und werden mit der turnusmäßigen Endabrechnung verrechnet. Die Höhe des Abschlages orientiert sich an dem zu erwartenden Wasserverbrauch.

Einzelpreise und Beitragsermittlung:
Hier finden Sie den Arbeitspreis (Preis je verbrauchtem Kubikmeter m3).

Wenn sich innerhalb eines Abrechnungszeitraumes die Preise geändert haben, können Sie hier ablesen, bis wann der alte Preis gültig war und ab welchem Datum mit dem neuen Preis gerechnet wurde. Den Gesamtarbeitspreis erhalten Sie, indem Sie den Einzelpreis pro m3 mit der Verbrauchsmenge multiplizieren.

Einzelpreise und Beitragsermittlung:
Hier finden Sie den Arbeitspreis (Preis je verbrauchtem Kubikmeter m3).

Wenn sich innerhalb eines Abrechnungszeitraumes die Preise geändert haben, können Sie hier ablesen, bis wann der alte Preis gültig war und ab welchem Datum mit dem neuen Preis gerechnet wurde. Den Gesamtarbeitspreis erhalten Sie, indem Sie den Einzelpreis pro m3 mit der Verbrauchsmenge multiplizieren.

Grundpreis
Hier finden Sie den Grundpreis. Der Grundpreis richtet sich nach der installierten Zählergröße und ist unabhängig vom Verbrauch.

Ermittlung des Gesamtbetrages:
Die Summe der Beitragsermittlung ergibt den Gesamtbetrag der erbrachten Leistungen. Der endgültige Rechnungsbetrag (siehe Seite 1) ist die Differenz zwischen dem Gesamtbetrag der erbrachten Leistungen und der Summe Ihrer eingegangenen Zahlungen (Abschläge). Den so ermittelten Rechnungsbetrag finden Sie auf Seite 1 Ihrer Rechnung.

Zählerstände:
Grundsätzlich lesen wir Ihren Zähler einmal im Jahr ab. (Im Rahmen der jährlichen Turnusablesung zum Jahresende). Selbstverständlich besteht für Sie auch die Möglichkeit, bei Preisänderungen, Tarifwechsel, Abmeldungen, Neueinzügen sowie bei Lieferantenwechsel den Zähler zum jeweiligen Stichtag selbst abzulesen. Diese können Sie ganz einfach Online an unser Kundencenter übermitteln. Die Art, wie der Zählerstand ermittelt wurde, ist ebenfalls auf der Rechnung angegeben.

Bei jeder Veränderung eines Abrechnungszeitraumes werden die Zählerstände dokumentiert.

Wenn sich die Preise innerhalb des Abrechnungszeitraumes geändert haben, erfahren Sie hier Anfangs- und Endzählerstand für die Zeitperiode, in der der alte Preis gültig war bzw. in dem mit dem neuen Preis gerechnet wurde. Bei Preisänderungen werden die Zählerstände, sofern diese nicht von Ihnen abgelesen wurden, rechnerisch ermittelt.

Die Zeiträume für die Entgeltermittlung:
Die Zeiträume, für die jeweils der Arbeitspreis und der Grundpreis berechnet wurden.

Rechtsbehelfsbelehrung

24h-Notrufnummern

Strom

09191 613-100

Erdgas

09191 613-200

Abwasser

09191 613-250

Wasser

09191 613-200

Parken

09191 613-175

Tariferklärung

Eintarif

In der Regel beziehen Sie Strom zu einem einheitlichen Tarif, unabhängig davon zu welcher Tageszeit Sie den Strom verbrauchen. Das nennt man Eintarif und Sie haben einen Eintarifzähler.

Doppeltarif

Sie bekommen zu einem höheren Grundpreis einen Doppeltarifzähler. Dieser unterscheidet zwischen dem Strom, den Sie tagsüber zum normalen Tarif verbrauchen und dem Strom, den Sie nachts zu einem günstigeren Tarif verbrauchen.

Umfrage

Jetzt antworten, bis zum 17.06.2016 einsenden
und Chance auf ein EM-Trikot 2016 sichern!

Wie wichtig ist Ihnen die Versorgung mit Ökostrom in Ihrem privaten Haushalt?

Wussten Sie, dass FO | NATUR immer günstiger als unser Grundversorgungstarif ist?

Mit dem Ökostrom von FO | NATUR investieren Sie auch in unsere Region.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Mitarbeiter der Stadtwerke Forchheim sind von der Teilnahme ausgenommen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.